Kaarst: Landtagswahl – Stadt sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Leben Sie Demokratie und neh­men Sie, als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kaarst, am poli­ti­schen Geschehen teil.

Für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 rich­tet die Stadt Kaarst 23 Urnenwahllokale und 9 Briefwahllokale ein. Sie haben als Wahlhelfer/​in am Wahlsonntag die Möglichkeit hin­ter die Kulissen zu blicken.

Der Wahlvorstand besteht jeweils aus 7 Personen, die im Sinne des Landeswahlgesetzes wahl­be­rech­tigt sein müs­sen. Damit wer­den in der Stadt Kaarst 224 Wahlhelfer/​innen benö­tigt. Als Wahlhelfer/​in im Wahlvorstand sor­gen Sie in unter­schied­li­chen Funktionen für den ord­nungs­ge­mä­ßen Ablauf der Wahlhandlung. Sie geben die Stimmzettel aus, zäh­len aus und ermit­teln das Wahlergebnis.

Soweit mög­lich, wer­den Wünsche zum Einsatz in einem bestimm­ten Wahllokal berücksichtigt.

Die Urnenwahlvorstände tref­fen sich am Wahlsonntag um 7.30 Uhr in den Wahllokalen, damit um 8.00 Uhr, vor Beginn der Wahlhandlung, noch vor­zu­be­rei­tende Aufgaben erle­digt wer­den kön­nen. Die Wahlhandlung endet um 18.00 Uhr. Anschließend erfolgt die Auszählung der Stimmen mit der Ermittlung des Wahlergebnisses im jewei­li­gen Stimmbezirk.

Die Mitglieder der Briefwahlvorstände tref­fen sich am Wahlsonntag um 15.30 Uhr im jewei­li­gen Briefwahllokal im Rathaus Kaarst.

Alle Wahlhelfer erhal­ten ein soge­nann­tes Erfrischungsgeld in Höhe von 28 €.

Melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Bereich 32, Frau Eich, Telefon: 02131/987–234, Fax : 9877–234 oder per E‑Mail: Sabine.Eich@kaarst.de

Alternativ ist auf der städ­ti­schen Homepage in der Rubrik Wahlen der Anmeldebogen „Einsatz als Wahlhelfer/​in“ hinterlegt.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)