Neuss: Nachtrag – Unbekannte steh­len Sprinter von Firmengelände

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss/​Düsseldorf (ots) – Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 06.02.2017 über den Diebstahl eines Daimler Sprinter mit den amt­li­chen Kennzeichen NE-​AZ 108 am Montagmorgen (6.2.), zwi­schen 7:30 und 7:45 Uhr, vom Gelände einer Spedition an der Heerdterbuschstraße. 

Inzwischen konnte der Lieferwagen, der mit einem orange-​schwarzen Firmenlogo ver­se­hen ist, unweit des Tatortes in Düsseldorf-​Heerdt, Rudolfstraße, sicher­ge­stellt wer­den. Ermittlungen der Kriminalpolizei haben zwi­schen­zeit­lich erge­ben, dass ein Zeuge noch am glei­chen Morgen beob­ach­tet hatte, wie der Transporter auf der Rudolfstraße abge­stellt wor­den war.

Dabei wurde der ent­wen­dete Wagen von einem wei­te­ren wei­ßen Lieferfahrzeug ohne Aufschrift, ver­mut­lich Mercedes Sprinter, beglei­tet. Der männ­li­che Fahrer des ent­wen­de­ten Sprinters, beklei­det mit einem wei­ßen Oberteil, stieg dann auf der Beifahrerseite in den ver­däch­ti­gen Begleittransporter. Anschließend ver­schwand die­ser in unbe­kannte Richtung.

Zeugen, die wei­tere Beobachtungen im Umfeld des Tatortes in Neuss oder des Abstellortes in Düsseldorf-​Heerdt gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 in Neuss unter Telefon 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)