Jüchen: Verkehrsunfall L116 – Person ein­ge­klemmt – Vollsperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-Neuenhoven – Kurz vor der Ortslage Neuenhoven ereignete sich am heutigen Freitag, den 10.02.2017 gegen 13:40 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall bei dem eine Person im Pkw eingeklemmt wurde.

Mit schwerem Gerät trennte die Feuerwehr das Dach eines verunfallten Fahrzeuges ab um die verletzte Person aus der Zwangslage zu befreien. Notarzt und Rettungsdienst nahmen die Erstversorgung vor. Es folgte der Transport in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, werden die Ermittlungen der Polizei ergeben. Nach ersten Informationen handelte es sich offenbar um eine Nichtbeachtung der Vorfahrt.

Die Polizei sperrte den Kreuzungsbereich von L116 und L32 vollständig ab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, auch im Buslinienverkehr.

Polizeimeldung hier

 

 

Video

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)