Neuss: Bus musste stark brem­sen – Fünf ver­letzte Fahrgäste – Unfallverursacher flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Gegen 14:20 Uhr fuhr am Mittwoch (08.02.) ein Linienbus über die Busspur der Weingartstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. 

Neben dem Omnibus fuhr ein PKW, der plötz­lich auf die sepa­rate Spur zog. Der 62 Jahre alte Fahrer der Stadtwerke musste eine Notbremsung ein­lei­ten, um einen Zusammenstoß mit dem Wagen zu ver­hin­dern. Durch das Bremsmanöver erlit­ten vier Fahrgäste leichte Verletzungen.

Ein 72-​jähriger Fahrgast wurde schwer ver­letzt. Rettungswagen trans­por­tier­ten die Verletzten in Krankenhäuser.

Die Autofahrerin ent­fernte sich von der Unfallstelle, obwohl sie vom Busfahrer auf den Vorfall ange­spro­chen wor­den war. Vom flüch­ti­gen Wagen ist bekannt, dass es sich um einen VW Beetle mit Neusser Städtekennung gehan­delt hat. Beamte des Neusser Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise auf die Verursacherin geben kön­nen oder den Vorfall beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)