Neuss: A57 vor Kreuz Neuss-​Süd – Lkw ver­liert Anhänger – Sperrung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Gegen 14:10 Uhr, am heu­ti­gen Donnerstag den 09.02.2017, ereig­nete sich auf der A57 in Fahrtrichtung Köln, vor dem Autobahnkreuz Neuss-​Süd, ein fol­gen­rei­cher Verkehrsunfall. Ein Lkw ver­lor sei­nen Anhänger.

Wie es zu die­sem Unfallereignis kom­men konnte, wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. Bisher ist bekannt, dass das Lkw Gespann die A57 in Richtung Köln befuhr. Im Bereich der Baustelle, ca. 100 Meter vor dem AK Neuss-​Süd, tou­chierte das Fahrzeug die Betonbegrenzung an der rech­ten Fahrspur.

Der wei­tere Unfallverlauf ist gegen­wär­tig unbe­kannt. Der Anhänger riss vom Fahrgestell ab, kippte um und kam auf der Fahrbahn zum lie­gen. Hier blo­ckierte sel­bi­ger die lin­ken und mitt­le­ren Fahrspur.

Personen erlit­ten bei dem Unfall keine Verletzungen. Die A57 wurde zur Unfallaufnahme, in Fahrtrichtung Köln, voll gesperrt. Es kam zu erheb­li­chen Verkehrsbehinderungen. Gegen 14:50 Uhr konnte der Verkehr über den rech­ten Fahrstreifen an der Unfallstelle vor­bei gelei­tet werden.

Die Auffahrt zur A57 in Norf, Richtung Köln, musste zwi­schen­zeit­lich eben­falls gesperrt werden.

Weitere Infos fol­gen ggf.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)