Dormagen: Pappeln am Ententeich müs­sen gefällt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delrath – Im Naherholungsgebiet Zerringer Büschchen müs­sen die Delrather vor­über­ge­hend auf den belieb­ten Rundgang um den Ententeich verzichten. 

Am Nordufer star­ten in der kom­men­den Woche ab dem 13. Februar Fällarbeiten. Die Technischen Betriebe Dormagen las­sen dort 15 Pappeln ent­fer­nen. „Dies ist zum Schutz der Besucher erfor­der­lich, weil die Bäume nicht mehr stand­si­cher sind“, teilt das städ­ti­sche Tochterunternehmen mit.

Die Arbeiten dau­ern etwa zehn Tage. In die­ser Zeit ist der Zugang zu dem Gelände gesperrt. Der Angelsportverein, der das Zerringer Büschchen mit betreut, wurde vorab von den TBD informiert.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)