Rhein-​Kreis Neuss: DATEV-​Seminar im TZG – Mit Fortbildung Chancen bei Bewerbung verbessern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Wer fit wer­den will im Bereich Buchführung, kann im Technologiezentrum Glehn (TZG) ein DATEV-​Seminar besuchen. 

Freie Plätze gibt es noch für den nächs­ten drei­mo­na­ti­gen Kursus, der am Montag, 13. Februar, star­tet. Interessenten kön­nen auch ab 29. März ein­stei­gen. Mit dem DATEV-​Programm erle­di­gen Firmen sowohl ihre Finanzbuchhaltung als auch Lohn- und Gehaltsabrechnungen.

Willy Peters – erfah­re­ner Dozent im EDV-​Bereich – weiß, dass Arbeitssuchende mit Hilfe des Kurses gute Chancen bei Bewerbungen haben: „Seit 2016 unter­richte ich DATEV im TZG und die Absolventen sind bei den Arbeitgebern immer gefragt. Wer im kauf­män­ni­schen Bereich tätig war und im Bereich Buchhaltung auf den neu­es­ten Stand kom­men will, ist hier genau rich­tig“, so Peters. Kenntnisse im Bereich Buchhaltung sind nicht unbe­dingt Voraussetzung; vor allem soll­ten die Teilnehmer Spaß am Umgang mit Zahlen haben. Die Fortbildung fin­det täg­lich mon­tags bis frei­tags von 8.30 bis 16.15 Uhr (frei­tags bis 13 Uhr) statt.

Positive Erfahrungen haben die Kursabsolventen Eva Heß aus Korschenbroich, Anika Löb aus Rommerskirchen und Daniel Schroers aus Jüchen gemacht. Sie alle wur­den von der Agentur für Arbeit auf das Seminar auf­merk­sam gemacht und fan­den direkt im Anschluss an die DATEV-​Fortbildung einen pas­sen­den Job.

So ist die gelernte Bankkauffrau Anika Löb jetzt in einem klei­nen Unternehmen in Köln allein für die Finanz- und Lohnbuchhaltung zustän­dig. „Durch die gute Vorbereitung in dem Kurs hatte ich nur eine sehr kurze Einarbeitungszeit“, freut sie sich. Auch Eva Heß, die frü­her in einem Rechtsanwaltsbüro tätig war, kom­men die DATEV-​Kenntnisse in ihrem neuen Job bei einem Neusser Steuerberater zu Gute. Daniel Schroers pro­fi­tiert von der Fortbildung ins­be­son­dere, wenn er in sei­nem Betrieb – einem klei­nen Familienunternehmen – die vor­be­rei­tende Buchführung für den Steuerberater erledigt.

Maggie Thies ist im TZG Ansprechpartnerin für die Kaufmännische Weiterbildung: „Im Beratungsgespräch klä­ren wir mit den Interessenten, ob die Fortbildung im Bereich Buchhaltung das Richtige für sie ist“, sagt sie. Häufig über­nimmt die Agentur für Arbeit die Kosten für das Seminar; mög­lich ist aber auch, dass Firmen ihre Mitarbeiter in dem Kursus von Willy Peters schu­len lassen.

Weitere Informationen gibt es bei Dagmar Giffels im TZG unter Telefon 02182/​85 07–0 sowie im Internet auf der Seite www​.tz​-glehn​.de.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)