Neuss: Überrumpelt und Handy gestohlen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht zu Samstag (4.2.), kurz nach 2:30 Uhr, rief ein 18-​jähriger Neusser die Polizei zu Hilfe. 

Er gab an, dass ihn drei unbe­kannte Männer im Bereich Marienkirchplatz vor der dor­ti­gen Kirche ange­gan­gen und bestoh­len hät­ten. Das Trio habe ihn mit den Worten „Ordnungsamt. Kontrolle.” gegen eine Mauer gedrückt und ihn durch­sucht. Einer habe dann sein Mobiltelefon ein­ge­steckt, bevor sich alle drei in Richtung Hauptbahnhof entfernten.

Den alar­mier­ten Polizisten gegen­über beschrieb der 18-​Jährige die bei­den Haupttäter, die ihn fest­hiel­ten und durch­such­ten, wie folgt:

  • Einer war dun­kel­häu­tig und hatte dunk­les, kur­zes Haar.
  • Der andere war von kräf­ti­ger Statur, hell­häu­tig mit hel­lem, kur­zem Haar und trug eine Jeans sowie dunkle „Nike”-Schuhe.
  • Die Angreifer spra­chen Deutsch und führ­ten alko­ho­li­sche Getränke mit sich.

Eine Fahndung der Polizei führte nicht auf die Spur der Verdächtigen. Die Kripo bit­tet des­halb um Hinweise zum gesuch­ten Trio unter der Telefonnummer 02131–3000.

Insbesondere suchen die Ermittler zwei junge Frauen, die nach Angaben des 18-​Jährigen, Zeugen der Situation wur­den, sich aber vor Eintreffen des Streifenwagens entfernten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)