Neuss: Raub auf Tankstelle – Tatverdächtige stell­ten sich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Freitag, 03.02.2017, gegen 19.20 Uhr, kam es in Neuss zu einem Raub eine Tankstelle an der Düsseldorfer Straße. Ein zunächst unbe­kann­ter Täter betrat die Tankstelle und bedrohte den Angestellten. 

Dieser flüch­tete und der Mann bemäch­tigte sich des Bargeldes aus der Kasse. Danach bestieg er ein war­ten­des Fahrzeug in dem ein zwei­ter Mann saß. Durch einen Zeugenhinweis konn­ten Polizeibeamte das Fahrzeug noch in Tatortnähe feststellen.

Beide Insassen ver­lie­ßen flucht­ar­tig den Pkw und flüch­te­ten zunächst uner­kannt. Der Pkw wurde als Tatfahrzeug sicher­ge­stellt. Noch am sel­ben Tag, gegen 21.00 Uhr, stel­len sich die bei­den Insassen des Pkw auf der Kriminalwache in Neuss und räum­ten die Tat ein.

Beide Beschuldigten im Alter von 20 Jahren wur­den nach umfang­rei­chen kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen und nach Sachvortrag bei der zustän­di­gen Staatsanwaltschaft wie­der ent­las­sen. Die Ermittlungen dau­ern an. 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)