Korschenbroich steigt auf“ – Radfahren liegt im Trend – „Autofasten”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Korschenbroich – Rad fahren liegt im Trend und hat gegenüber dem Auto als Verkehrsmittel deutliche Vorteile für die Umwelt und die Gesundheit.

Und doch fehlt dem Einzelnen oft der Anstoß, um die Bequemlichkeit in ihre Schranken zu weisen. Vor Ort soll nun die Aktion „Korschenbroich steigt auf“ den Menschen einen Auslöser bieten, um aufs Rad zu steigen.

Die Initiative „41352 – Einfach besser leben“ ruft mit Unterstützung der Stadt Korschenbroich dazu auf, sich in den Sattel zu schwingen und in die Pedale zu treten.

Während der „Autofastenzeit“ vom 1. März bis zum 16. April lädt die Initiative alle Radelnden ein, ihre geradelten Kilometer auf der Internetseite www.41352-einfach-besser-leben.de einzutragen. Oliver Sitt, einer der Initiatoren, erklärt: „An die 1,3 Millionen Fahrradkilometer, die in Stockholm täglich gefahren werden, kommen wir dabei sicher nicht heran.

Aber wir haben uns ein anderes Ziel gesetzt: Aus aktuellem Anlass werden wir mit den Korschenbroichern versuchen, die Gesamt-Kilometerzahl der Tour de France zu schaffen. Jeder kann sich eine Tour-Strecke als persönliches Ziel setzen – und gemeinsam erradeln wir die 3.156 Kilometer Gesamtstrecke.“

Einen prominenten Mitstreiter und Befürworter der Aktion hat die Initiative bereits gefunden: Bürgermeister Marc Venten wird das Autofasten zum Anlass nehmen, um zu den im Aktionszeitraum stattfindenden Rats- und Ausschusssitzungen mit dem Fahrrad zu fahren. Ganz auf sein Dienstfahrzeug verzichten kann er aufgrund der vielen Termine nicht. Zudem hat er die Ratsfraktionen gebeten, das Autofasten ebenfalls zu unterstützen.

Mitstreiter gesucht, die aufs Rad umsteigen

Die Initiative „41352 – Einfach besser leben“ sucht zudem Personen oder Familien, die bereit sind, in den sechseinhalb Wochen Autofasten ganz oder auch teilweise auf das Rad umzusteigen und über ihre Erfahrungen on- und offline zu berichten.

Als Starthilfe spendieren örtliche Fahrrad-Händler laut Oliver Sitt einen Frühjahrscheck fürs Fahrrad. Auch empfehle sich zu Beginn der Aktion ein kurzer Check-up beim Hausarzt – und nach den sechseinhalb Wochen intensiver Radnutzung ein weiterer, so Sitt.

Bewerbungen und später auch die Kilometerstände erreichen die Organisatoren über das Kontaktformular auf der Internetseite www.41352-einfach-besser-leben.de.

„41352 – Einfach besser leben“ ist nach eigenen Angaben die erste „Transition Town Initiative“ im Rhein-Kreis Neuss. Das erste Treffen fand im Juni 2011 statt. Knapp vier Monate später präsentierte sich die Gruppe erstmals auf dem Korschenbroicher Umweltmarkt.

Zu den Aktivitäten gehören unter anderem Einkaufs-Fahrradtouren, der Betrieb der so genannten „Givebox“, eine Energieberatung, ein „Repair-Café“ und ein Nutzgarten-Stammtisch. Für ihre vielfältigen Aktionen hat die Initiative 2015 den Klimapreis der Stadt Korschenbroich erhalten.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.