Kaarst: Polizei sucht mit Bildern nach mög­li­chem Räuber

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Im Oktober 2016 hatte ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ver­sucht, einer 65-​jährigen Kaarsterin an der Maubisstraße ihre Handtasche zu ent­rei­ßen. Als dies miss­lang, flüch­tete der Mann.

Ermittlungen der Kriminalpolizei führ­ten nun zum Tatverdacht gegen einen nament­lich unbe­kann­ten Mann, von dem der Polizei Überwachungsbilder aus einem Geldautomaten vorliegen.

Mit rich­ter­li­chem Beschluss ver­öf­fent­licht die Kripo Kaarst die Fotos vom Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt die abge­bil­dete Person und kann Angaben zur Identität des Unbekannten machen?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)