Neuss: Blue in Green Jazzreihe star­tet mit „Milt Jackson Project“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die beliebte Neusser Jazzreihe „Blue in Green“ star­tet am Mittwoch, 1. Februar 2017, in die neue Saison. Um 20 Uhr eröff­net das Milt Jackson Project die Konzertreihe im Kulturforum Alte Post. 

Milt Jackson Project (MJP) – so heißt eine neue Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken sei­nem musi­ka­li­schen Idol zuwen­det: dem legen­dä­ren Jazz-​Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) welt­be­rühmt wurde.

Foto: Stadt

Die Band legt den Schwerpunkt vor allem auf Musik, die Milt Jackson von 1970 bis in die 90er Jahre mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown spielte und ver­öf­fent­lichte – soulige, blue­sige und zum Teil fun­kige Stücke mit viel Raum für Improvisationen, die zum Teil wei­ter­ent­wi­ckelt und somit auf eigene Art inter­pre­tiert wur­den. Gemeinsam mit Martin Sasse (Piano), Matthias Nowak (Kontrabass) und Mathias Kornmaier (Drums) bringt Matthias Strucken Musik wie­der auf die Bühne, die bei vie­len Jazzfans in den Plattenschränken steht, live aber nur noch sel­ten auf­ge­führt wird.

Die aktu­elle CD „A Tribute to Bags“ ent­stand im Februar 2011 im Loft in Köln und spie­gelt das aktu­elle Konzertprogramm der Band wie­der. Sie wurde bereits bei 3sat (Jazzmusik in der Nacht) und im JAZZPODIUM vorgestellt.

Ob für ein­ge­fleischte Jazzfans oder Freunde von groo­vi­ger, souli­ger Musik: Das Milt Jackson Project bie­tet ein beson­de­res Konzerterlebnis mit einem coo­len Touch von Retro.

Tickets sind direkt beim Kulturforum Alte Post und tele­fo­nisch unter der Rufnummer 02131/​904122 erhält­lich. Der Eintritt beträgt für Erwachsene zwölf Euro, für Schüler acht Euro und für Schüler der Alten Post oder der Musikschule fünf Euro. Weitere Informationen fin­den sich im Internet unter www​.alte​post​.de und www​.blu​ein​green​-jazz​.de.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)