Korschenbroich: SV Glehn – Böhme und Böhme ver­stär­ken den Glehner Vorstand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Tobias und Christian Böhme ver­stär­ken ab sofort den Vorstand beim SV Glehn. Die bei­den Brüder wur­den bei der Jahreshauptversammlung des Korschenbroicher Fußballvereines in die Verantwortung genommen. 

Während der jün­gere Tobias als zusätz­li­cher Beisitzer ein­steigt, über­nimmt der 30 Jahre alte Christian den vakan­ten Posten des zwei­ten Kassierers. Zuvor wurde von der Versammlung des rund 600 Mitglieder star­ken Klubs der Zweite Vorsitzende Patrick Förster in sei­nem Amt bestä­tigt. Die Stelle des aus­schei­den­den Geschäftsführers Christoph Mertens wurde einst­wei­len nicht neu besetzt, die „Jugend-​CEO“ Andrea Lötzgen wird diese Aufgabe kom­mis­sa­risch mit übernehmen.

Doppelter Böhme-​Zuwachs im Glehner Vorstand: Christian (l.) und Tobias ver­stär­ken die Führungsriege. Foto: SV Glehn

Ebenso hatte das höchste Vereinsgremium über eine umfang­rei­che Satzungsänderung abzu­stim­men. „Wir haben uns im Vorfeld von einem Juristen des Landessportbundes bera­ten las­sen. Viele kleine Änderungen wur­den ein­ge­baut, um unsere Satzung juris­tisch sicher und ein­deu­tig zu gestal­ten“, sagte Glehns Vereinschef Markus Drillges, der sich anschlie­ßend über die unge­teilte Zustimmung der Abstimmenden freute.

Die Änderungen betref­fen im Wesentlichen die Vereinsmitgliedschaft, Kündigungsfristen und wei­tere Formalia. Finanzchef Heinz Theo Esser berich­tete von gesun­den Vereinsfinanzen, einem leich­ten Jahresüberschuss und dem Bestreben, den Verein in 2022 bereits vor­zei­tig von der Schuldenlast aus dem Kunstrasenbau zu befreien.

Beim Jugendvereinstag zwei Wochen zuvor war Lötzgen als Geschäftsführerin von 320 Mitgliedern der Jugendabteilung wie­der­ge­wählt wor­den. Nadine Hütz, die bereits seit dem Sommer 2016 die Finanzen der Jugendabteilung kom­mis­sa­risch führte, wurde nun auch offi­zi­ell Jugendkassiererin und damit auch Mitglied im Hauptvorstand. Zur Wiederwahl hat­ten sich auch die bei­den Beisitzer Carolin Wilms und Jürgen Dressler gestellt.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)