Europäischer Jugendkarlspreis 2017: Bewerbungsfrist bis zum 20. Februar verlängert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Europäisches Parlament – Sie sind zwi­schen 16 und 30 Jahre alt und betrei­ben ein Projekt mit euro­päi­scher Dimension? Dann bewer­ben Sie sich für den zehn­ten „Europäischen Karlspreis für die Jugend”. 

In Aussicht steht neben der Medienberichterstattung auch ein Preisgeld, mit dem Sie Ihr Projekt wei­ter vor­an­trei­ben kön­nen. Die Bewerbung ist nun bis zum 20. Februar 2017 mög­lich. Der Jugendkarlspreis wird jedes Jahr gemein­sam vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen verliehen.

Mit dem Europäischen Jugendkarlspreis wer­den junge Menschen im Alter von 16 bis 30 Jahren, die mit ihren Projekten die Entwicklung eines gemein­sa­men Bewusstseins für die euro­päi­sche Identität för­dern und prak­ti­sche Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft lie­fern, ausgezeichnet.

28 Projekte – 3 Preisträger

Die drei Preisträger des Jugendkarlspreises wer­den aus 28 Projekten, die von natio­na­len Jurys der Mitgliedstaaten nomi­niert wer­den, aus­ge­wählt. Dieses Jahr ist das Preisgeld höher ange­setzt: Das Preisgeld beträgt 7 500, 5 000 bezie­hungs­weise 2 500 Euro. Die Preisträger wer­den im Herbst in das Europäische Parlament in Brüssel oder Straßburg eingeladen.
Die Vertreter aller 28 natio­na­len Gewinnerprojekte wer­den zur Preisverleihung im Mai 2017 nach Aachen ein­ge­la­den und mit einem mehr­tä­gi­gen Aufenthalt in der Stadt belohnt.

Teilnahmeregeln

Die ein­ge­reich­ten Projekte müssen

  • zur Verständigung in Europa und in der Welt beitragen,
  • die Entwicklung eines gemein­sa­men Bewusstseins für die euro­päi­sche Identität und Integration fördern,
  • den jun­gen Menschen in Europa als Vorbild die­nen und ihnen prak­ti­sche Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft aufzeigen.

Ergänzende Informationen zu den Teilnahmebedingungen fin­den Sie hier. Falls Sie wei­tere Fragen haben, wen­den Sie sich bitte an das Sekretariat des Europäischen Karlspreises für die Jugend: ECYP2017@ep.europa.eu

Quelle: http://​www​.euro​parl​.europa​.eu, REF : 20161026STO49002 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)