Dormagen: Jahreshauptversammlung Löschzug Stadtmitte /​Einheit 39

Dormagen – Am vergangenen Freitag, den 27.01.2017, führte der Löschzug Stadtmitte – Einheit 39, seine jährliche Jahreshauptversammlung im Gerätehaus am Obersten Monheimer Weg durch.

Zur Veranstaltung konnte die Löschzugführung neben den Aktiven der Einheit, auch Vertreter der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr sowie die Leitung der Feuerwehr Dormagen Bernd Eckardt, Gerd Gleich und Jörg Schulz begrüßen.

Neben einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr konnten durch den Leiter der Feuerwehr zahlreiche Ernennungen und Beförderungen des mittlerweile 51 köpfigen Löschzuges durchführen. Im vergangenen Jahr konnten neben 5 Übernahmen aus Jugendfeuerwehr auch fünf Neuzugänge verzeichnet werden. Ferner wurde ein Mitglied in 2016 in die Ehrenabteilung versetzt.

Foto: Feuerwehr

Somit liegt der derzeitige Mitgliederbestand bei:

  • 51 Mitglieder Einsatzeinheit 39 (42 im Vorjahr)
  • 14 Mitglieder Ehrenabteilung
  • 21 Mitglieder Jugendfeuerwehr

Aufgrund der erfolgreichen Teilnahme an den vorgeschriebenen Lehrgängen sowie der regelmäßigen Teilnahme an Übungsdiensten und Fortbildungsveranstaltungen in der Feuerwehr Dormagen wurden befördert bzw. ernannt zum/zur:

  • Hauptbrandmeister Daniel Dudek
  • Brandmeister Patrick Engelke
  • Unterbrandmeister Daniel Dappers
  • Unterbrandmeister Dirk Dijkstra
  • Oberfeuerwehrmann Alexander Burckhardt
  • Oberfeuerwehrmann David Jarzombek
  • Oberfeuerwehrmann Dominik Riera
  • Oberfeuerwehrmann Sebastian Neuburger
  • Feuerwehrfrau Angelina Hofheinz
  • Feuerwehrfrau Katrin Jansen
  • Feuerwehrmann Marco Kexel
  • Feuerwehrmann Philipp Jansen
  • Feuerwehrmann Sebastian Schulz
  • Feuerwehrmannanwärter David Weyer
  • Feuerwehrfrauanwärterin Lisa Kruse
  • Feuerwehrfrauanwärterin Melina Kohn
  • Feuerwehrmannanwärter Michael Sixt
  • Feuerwehrmannanwärter Tobias Hirche
  • Feuerwehrmannanwärter Yavuz Ballicalioglu

Rückblickend konnte durch die Löschzugführung festgestellt werden, dass die Angehörigen der Einheit 39 zu:

99 Einsätzen alarmiert und zu 7 Sicherheitswachdiensten (ob Brandsicherheitswache oder Begleitungen bei Feuerwerk etc.) absolviert worden sind.  

Hierdurch wurden 1398 Einsatzstunden erbracht. Zusätzlich kamen 5252 Sonderstunden durch Übungsdienste, Lehrgängen und Fortbildungen sowie der Pflege des Gerätehauses und vielem mehr zusammen, sodass insgesamt mindestens 6650 Stunden ehrenamtlich aufgewendet wurden.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)