Jüchen: Schwerer Unfall auf der B 59

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen (ots) - Am Samstagabend (28.01.) kam es auf der B 59 zwischen Jüchen und der Ortslage Schaan zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Schwerverletzten.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 44-jähriger Jüchener gegen 20:10 Uhr mit seinem Pkw Renault die B 59 aus Jüchen kommend in Richtung Mönchengladbach. Hierbei bemerkte er ein vor ihm fahrendes landwirtschaftliches Gespann zu spät und kollidierte mit dem Anhänger.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Pkw in den Gegenverkehr geschleudert, wo er mit einem entgegenkommenden VW zusammenstieß. Hierbei wurde der Jüchener in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Alle drei Insassen des VW, es handelte sich um eine Familie aus Jüchen im Alter von 46, 44 und sechs Jahre, wurden ebenfalls schwer verletzt umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Die beteiligten Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Räumung der Unfallstelle wurde die B 59 für etwa drei Stunden gesperrt.

Weitere Bilder hier

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.