Jüchen: B59 nach Verkehrsunfall gesperrt – Vier Personen verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Gegen 20:10 Uhr, am heutigen Samstag den 28.01.2017, ereignete sich auf der B59 zwischen Jüchen und der Kreuzung Schaan ein schwerer Verkehrsunfall in dessen Verlauf eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Wie es zu der Kollision zwischen drei Fahrzeugen, zwei Pkw und einem landwirtschaftlichen Gespann, kommen konnte, werden die Ermittlungen der Polizei ergeben. Bisher ist bekannt, dass vier Personen Verletzungen erlitten.

Eine der verunfallten Personen musste von der Feuerwehr aus dem erheblich beschädigten Fahrzeug befreit werden. Notarzt und Rettungsdienst nahmen die Erstversorgung an der Unfallstelle vor. Zwei Pkw und der Anhänger des Traktors waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Die Polizei sperrte die B59 zwischen Kreisverkehr Hamscherstraße und Kreuzung Schaan. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Polizeibericht hier

 

 

(60 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)