Rhein-​Kreis Neuss: Fahrlehrer infor­mier­ten sich im Straßenverkehrsamt über Online-Angebote

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Führerscheinstelle im Straßenverkehrsamt des Rhein-​Kreises Neuss bie­tet neu­er­dings Online-​Terminreservierung für Bürger an, die einen Führerschein beantragen.

Rund 90 Fahrlehrer aus dem Rhein-​Kreis Neuss infor­mier­ten sich jetzt im Neusser Kreishaus dar­über, wel­che wei­te­ren Online-​Angebote für sie in Zukunft geschaf­fen wer­den sol­len. „Damit wol­len wir noch ser­vice­ori­en­tier­ter wer­den“, betont Klaus Schirm, Leiter des Straßenverkehrsamtes. „Wer etwas von zuhause oder vom Büro aus erle­di­gen kann, spart nicht nur den Weg, son­dern auch die Wartezeit.“

Barbara Edelhagen, Teamleiterin der Führerscheinstelle, nennt als Beispiel Fahrerlaubnis-​Anträge für Fahranfänger: „Diese wer­den bis­her per­sön­lich bei uns abge­ge­ben. Demnächst kön­nen sich Fahrlehrer und ihre Mitarbeiter den Besuch im Straßenverkehrsamt sparen.

Dazu müs­sen sie nur die Anträge ihrer Fahrschüler digi­tal erfas­sen und diese online zur Führerscheinstelle schi­cken.“ Die Originale mit den Unterschriften rei­chen sie per Post oder Botenservice nach.

Ebenfalls geplant ist, dass Fahrlehrer Anträge für Fahrschulgenehmigungen online her­un­ter­la­den und per E‑Mail an den zustän­di­gen Sachbearbeiter schi­cken können.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)