Kreismusikschule bei „Jugend musi­ziert“: Erste Preise für zwölf Schüler beim Regionalwettbewerb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit 12 Nachwuchstalenten war die Musikschule Rhein-​Kreis Neuss beim Regionalwettbewerb „Jugend musi­ziert“ im Neusser Romaneum vertreten.

Sie alle nah­men erste Preise mit nach Hause. Für den Landeswettbewerb, der vom 24. bis 28. März in Münster statt­fin­det, haben sich Lukas Claaßen, Fabian Diebelt, Jakob Krapohl, Meike Lehmann, Tobias Löns, Simon Löns, Martin Landsky und Lisa Sophie Rayka qualifiziert.

Fabian Diebelt aus Grevenbroich und Jakob Krapohl aus Korschenbroich erreich­ten mit ihren Blockflöten 23 Punkte in der Altersgruppe III. In der Wertung Gitarre-​Pop erspielte Tobias Löns aus Kaarst, beglei­tet von Martin Landsky aus Jüchen, 24 Punkte. Die glei­che Punktzahl gab es für das Saxophonquartett Tutta Forza in der Besetzung Simon Löns aus Kaarst und den Grevenbroichern Lisa Sophie Rayka, Meike Lehmann und Lukas Claaßen.

Ebenfalls erfolg­reich, aber noch zu jung für den Landeswettbewerb waren vier wei­tere Musikschüler. In der Altersgruppe IB erspiel­ten sich die Grevenbroicher Tim Knettel und Bernadette Albini mit ihren Blockflöten 23 Punkte bei den Holzbläsern. Bei den Blechbläsern erreich­ten Sebastian Faber aus Korschenbroich und Max Friedrich Heide aus Kaarst in der glei­chen Altersgruppe 24 Punkte.

Über den Erfolg der Kinder und Jugendlichen freute sich auch Musikschulleiterin Ruth Braun-​Sauerwein – ebenso wie die Lehrkräfte. Katja Dolainski und Daniel Rothert (Blockflöte), Horst Beindressler (Tenorhorn), Johann May und Ottmar Nagel (Gitarre) sowie Dominik Oppel (Saxophon) hat­ten die Musikschüler auf den Wettbewerb vorbereitet.

Sie freu­ten sich über ihren Erfolg beim Regionalwettbewerb: (vorn v.l.) Sebastian Faber, Bernadette Albini, Max Friedrich Heide, Tim Knettel, Fabian Diebelt und Jakob Krapohl, (hin­ten v.l.) Lisa Sophie Rayka, Tobias Löns, Martin Landsky, Meike Lehmann, Simon Löns und Lukas Claaßen. Foto: Rhein-​Kreis Neuss
(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)