Dormagen: Baumfällungen fal­len mode­ra­ter aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Rheinfeld – Wegen Bruchgefahr und feh­len­der Standsicherheit las­sen die Technischen Betriebe Dormagen einen Teil der Bäume in dem Grünstreifen an der Walhovener Straße in Höhe des Malvenwegs fällen. 

Dies betrifft jedoch nicht alle Bäume, die dort vorab gekenn­zeich­net wur­den“, erläu­tert das städ­ti­sche Tochterunternehmen. So kön­nen bei­spiels­weise drei Berg-​Ahorne nach Untersuchung durch einen Baumsachverständigen erhal­ten werden.

Auch in ande­ren Bereichen der rund 800 Quadratmeter gro­ßen Grünfläche fal­len die Rückschnitte mode­ra­ter als ursprüng­lich befürch­tet aus. Die Arbeiten begin­nen in der Woche ab dem 30. Januar.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)