Dormagen: Die Polizei warnt vor fal­schen Wasserwerkern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Mitte (ots) - Eine Anwohnerin der Straße "Im Grunewald" ließ Mittwochnachmittag (25.01.), in der Zeit zwischen 15:00 und 15:15 Uhr, einen Mann in ihre Wohnung, der sich als Mitarbeiter der Wasserwerke ausgab.

Der Unbekannte teilte der Wohnungsinhaberin mit, dass es zu einem Fehler bei Bauarbeiten gekommen sei und nun die Wasserleitungen in ihrem Haus defekt seien. Die Hauptleitung müsse abgedreht werden. Die beiden gingen dann in den Keller.

Als der angebliche Wasserwerker mitteilte, dass der Schaden behoben sei und das Haus verlassen wollte, stellte die Geschädigte fest, dass die Haustür nicht verschlossen war. Wenig später bemerkte sie den Diebstahl von Bargeld und Schmuck. Der angebliche Wasserwerker wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 25- 30 Jahre alt, 180-185 Zentimeter groß und von athletische Statur.
  • Er hatte kurze, mittelblonde Haare.
  • Der Täter trug normale Straßenkleidung und sprach aktzentfreies Deutsch.
  • Der mutmaßliche Mittäter wurde nicht gesehen.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.