Neuss: Festnahme eines Terrorverdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg – Nach der Festnahme eines Terrorverdächtigen im öster­rei­chi­schen Wien führte eine wei­tere Spur nach Neuss. Ein Spezialeinsatzkommando ver­haf­tete im Stadtteil Weißenberg einen wei­te­ren Verdächtigen.

Wie öster­rei­chi­sche Medien berich­ten, soll es sich bei den Verdächtigen, junge Männer zwi­schen 17 und 21 Jahren, um Personen alba­ni­scher Herkunft han­deln. Der 21 Jährige wurde in der Neusser Wohnung, mit min­des­tens einer wei­te­ren Person, ver­haf­tet. Ein SEK Kommando hatte die Wohnung gestürmt.

Bei Hausdurchsuchungen in der Mietwohnung wur­den Handys und Computer beschlag­nahmt. Weitere Ermittlungen folgen.

Weitere Infos

heute​.at, salz​burg​.comepocht​i​mes​.de (Deutsche Medien berich­ten über­wie­gend nicht vollständig)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)