Rhein-​Kreis Neuss: Grünes Licht für Beitritt zur Metropolregion Rheinland

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit brei­ter poli­ti­scher Mehrheit hat sich der Kreisausschuss nun dafür aus­ge­spro­chen, dass der Rhein-​Kreis Neuss dem „Verein Metropolregion Rheinland“ bei­tre­ten soll. 

Trotz zahl­rei­cher kri­ti­scher Anmerkungen zur inhalt­li­chen Ausgestaltung der Gründungssatzung gaben CDU, SPD, Bündnis 90/​Die Grünen und FDP grü­nes Licht für den Beitritt. UWG/​Die Aktive und die Linken stimm­ten gegen den Beitritt. 

In der geplan­ten Metropolregion Rheinland schlie­ßen sich zwölf Kreise, die Städteregion Aachen, elf kreis­freie Städte, sie­ben Industrie- und Handelskammern, drei Handwerkskammern sowie der Landschaftsverband Rheinland zusam­men, um ihre Kräfte stär­ker zu bündeln.

Aufgabenschwerpunkte des Vereins sol­len in den Bereichen „Verkehr- und Infrastruktur“, „Bildung und Forschung“, „Kultur und Tourismus“ sowie in der Akquise von Fördermitteln von Land, Bund und EU lie­gen. Ende Februar soll der Verein mit Sitz in Köln gegrün­det werden. 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)