Meerbusch: Einbrecher schaf­fen schwe­ren Tresor aus Haus – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Langst-​Kierst (ots) – Am „Deichweg” hebel­ten bis­lang unbe­kannte Täter am Donnerstag (19.1.), zwi­schen 8 und 21 Uhr, die rück­wär­tige Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. 

Sie durch­such­ten sämt­li­che Räume und stah­len einen mas­si­ven Tresor (etwa 140 x 60 Zentimeter). Vermutlich ver­lie­ßen sie den Tatort durch die zuvor von innen auf­ge­bro­chene Haustür. Zum Abtransport ihrer sper­ri­gen und vor allem schwe­ren Beute dürf­ten die Einbrecher auf ein Kraftfahrzeug ange­wie­sen gewe­sen sein.

Neben den am Tatort gesi­cher­ten Spuren, hofft die Polizei des­halb auch auf Zeugenhinweisen aus der Nachbarschaft oder von Passanten. Wer ver­däch­tige Personen oder Autos im Bereich des Deichwegs beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)