Dormagen: Nachtrag zur Festnahme dreier Tatverdächtiger – Metalldiebstahl und Geschäftseinbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Die Polizei berich­tete unab­hän­gig von­ein­an­der mit ihren Pressemitteilungen vom Donnerstag (19.01.2017) von der vor­läu­fi­gen Festnahme dreier Tatverdächtiger.

Diese erfolg­ten nach ver­such­tem Metalldiebstahl auf dem Betriebsgelände eines Chemieparks in Dormagen und einem Geschäftseinbruch in der Dormagener Innenstadt.

Die drei Festgenommenen, die bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten poli­zei­lich in Erscheinung getre­ten sind, wur­den am Donnerstagnachmittag (19.01.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Richter vor­ge­führt, der für alle Untersuchungshaft anordnete.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)