Dormagen: Einbrecher floh mit sil­ber­nem Kombi – Wer kann Hinweise zu dem Mann mit dem grau-​melierten Vollbart geben?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am frü­hen Mittwochabend (18.01.), gegen 17:30 Uhr, über­raschte ein Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Kamillenstraße (Rheinfeld) einen Unbekannten, der gerade ver­suchte, die rück­wär­tige Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. 

Als sich der Täter ent­deckt fühlte, lief er davon und flüch­tete mit einem sil­ber­nen Kombi. Beschrieben wird der Flüchtige wie folgt:

  • Circa 170 Zentimeter groß, mit einem grau-​melierten Vollbart.
  • Er trug einen dunk­len Pullover und eine dunkle Mütze.

In Gohr erbeu­te­ten am Mittwoch Einbrecher Bargeld und Schmuck. Zuvor waren sie, in der Zeit zwi­schen 17:40 Uhr und 19:15 Uhr, auf den rück­wär­ti­gen Hochparterre-​Balkon eines Einfamilienhauses am Fliederweg geklet­tert. Dort hebel­ten die Unbekannten die Balkontür auf und gelang­ten so in die Räumlichkeiten.

Ohne Beute den Tatort ver­las­sen muss­ten Unbekannte nach einem Einbruch an der Düsseldorfer Straße. In der Zeit zwi­schen Mittwoch (18.01.), 18:15 Uhr, und Donnerstag (19.01.), 07:15 Uhr, hebel­ten die Täter ein Fenster eines Mehrfamilienhauses auf und gelang­ten dadurch in die Wohnung.

Das Fachkommissariat in Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zeugenhinweise wer­den unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen genommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)