Dormagen: 19-​jähriger Einbrecher nach Zeugenhinweis von Polizei gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Innenstadt (ots) – Ein auf­merk­sa­mer Anwohner der Straße „Unter den Hecken” ver­stän­digte in der Nacht zum Donnerstag (19.01.), gegen 01:25 Uhr, die Polizei, weil er vor dem Eingang eines Geschäftshauses einen Verdächtigen beobachtete. 

Immer, wenn ein Auto sich näherte, zog sich der zunächst Unbekannte für einen kur­zen Moment in ein Gebüsch zurück, gab der Zeuge an. Als der Hinweisgeber erkannte, dass sich der Verdächtige augen­schein­lich an der Eingangstür des Sanitätshauses zu schaf­fen machte, infor­mierte er sofort die Polizei.

Die Beamten konn­ten wenige Augenblicke spä­ter einen 19-​jährigen Verdächtigen fest­neh­men. Der junge Mann hatte noch ver­sucht, sich zwi­schen einem Mauerstück und einem angren­zen­den Gebüsch zu ver­ste­cken. Einbruchstypisches Werkzeug konnte sicher­ge­stellt wer­den – an der Eingangstür wur­den fri­sche Aufbruchspuren gesichert.

Die Ordnungshüter nah­men den poli­zei­be­kann­ten Dormagener wegen Verdacht des ver­such­ten Einbruchdiebstahls vor­läu­fig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er am Donnerstagnachmittag (19.01.) einem Richter vorgeführt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sowie die Spurenauswertung dau­ern an. In die­sem Zusammenhang wird auch geklärt, ob der Verdächtige für wei­tere ähn­lich gela­gerte Taten in Betracht kommt.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)