Neuss: Randalierer in Gewahrsam eingeliefert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Zeugen infor­mier­ten die Polizei am Montagnachmittag (16.01.), gegen 14:40 Uhr, über einen Randalierer in der Innenstadt. 

Dieser hatte bereits auf der Kanalstraße einen Motorroller umge­sto­ßen, des­sen Beleuchtung nun beschä­digt war. Am Einsatzort trat der 38-​jährige Neusser, der augen­schein­lich stark alko­ho­li­siert war, den Polizisten gegen­über aggres­siv auf. Darüber hin­aus belei­digte er sie.

Der Randalierer wurde zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten in das Polizeigewahrsam ein­ge­lie­fert. Er hatte ange­ge­ben, „ein­fach mal Lust ablas­sen” zu müs­sen. Strafverfahren wur­den ein­ge­lei­tet, die fäl­lige Blutprobe ent­nahm ein Bereitschaftsarzt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)