Rhein-​Kreis Neuss: Neuer Bundestagsabgeordneter Höschel auf Antrittsbesuch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Riege der Bundestagsabgeordneten aus dem Rhein-​Kreis Neuss ist grö­ßer geworden: 

Der aus Meerbusch stam­mende CDU-​Gesundheitspolitiker Dr. Mathias Höschel rückte für den ver­stor­be­nen Dr. Peter Hintze ins Berliner Parlament nach. Jetzt stat­tete Höschel Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge sei­nen Antrittsbesuch ab, die ihm herz­lich zum neuen Mandat gratulierten.

Antrittsbesuch im Kreishaus Neuss (von links): Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, der neue Bundestagsabgeordnete Dr. Mathias Höschel und Kreisdirektor Dirk Brügge. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Höschel habe sein Engagement und seine Kompetenz als Gründer und Vorstandsvorsitzender des gesund­heits­po­li­ti­schen Arbeitskreises der nordrhein-​westfälischen CDU bereits ein­drucks­voll unter Beweis gestellt, so Landrat Petrauschke.

Er wünschte dem Politiker für die ver­ant­wor­tungs­volle Aufgabe als Bundestagsabgeordneter eine glück­li­che Hand und viel Erfolg.

Höschel wurde 1967 in Lank-​Latum gebo­ren, wuchs in Osterath auf und ging in Büderich zur Schule. Heute wohnt er mit sei­ner Ehefrau und vier Kindern in Strümp.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)