Rommerskirchen: Mutmaßliche Wohnwagen-​Diebe nach ver­such­tem Firmeneinbruch flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Mittwoch (11.1.), gegen 19:40 Uhr, wurde ein Spaziergänger an der Rudolf-​Diesel-​Straße Zeuge eines merk­wür­di­gen Vorfalls. 

Vor dem Tor eines umzäun­ten Firmengeländes im dor­ti­gen Industriegebiet stand ein Auto quer auf der Straße. Neben dem beschä­dig­ten Metalltor, fie­len dem Passanten drei Männer auf dem dahin­ter gele­ge­nen Grundstück auf.

Der Zeuge ver­stän­digte die Polizei und wusste auch zu berich­ten, dass das tat­ver­däch­tige Trio inzwi­schen mit einem dun­kel­blauen Toyota Corolla oder Avensis mit Stufenheck in Richtung Venloer Straße geflüch­tet sei. Im Rahmen der Fahndung konnte der beschrie­bene Pkw nicht ange­trof­fen werden.

Am Tatort stell­ten die Polizisten spä­ter fest, dass das Firmentor auf­ge­bro­chen war und sich die Unbekannten offen­bar an einem hoch­wer­ti­gen Wohnanhänger auf dem Gelände zu schaf­fen gemacht hat­ten. Die Kripo ermit­telt uns sucht wei­tere Zeugen, die Hinweise auf die drei Tatverdächtigen oder das von ihnen genutzte Fahrzeug geben kön­nen. Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)