Dormagen: Polizei ermit­telt nach Exhibitionismus-Vorwurf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Zwei Jugendliche ver­stän­dig­ten am Mittwoch (11.1.), gegen 15:30 Uhr, die Polizei. 

Sie gaben an, dass sich ihnen ein Mann in scham­ver­let­zen­der Art und Weise im Bereich Burgstraße gezeigt hätte. Sie beschrie­ben das Aussehen des Tatverdächtigen, so dass Polizisten ihn wenig spä­ter im Rahmen der Fahndung vor­läu­fig fest­neh­men konnten.

Der 47-​jährige bestritt die Vorwürfe vehe­ment und gab an, nur an einen Baum uri­niert zu haben. Die kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen dau­ern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)