Dormagen: Duo über­fällt Tankstelle und erbeu­tet Zigaretten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Zwei bis­lang unbe­kannte Täter bedroh­ten in der Nacht zu Mittwoch (11.1.), gegen 3 Uhr, das Personal einer Tankstelle an der Kruppstraße in Hackenbroich. 

Das Duo for­derte unter Vorhalt eines Messers und einer Schusswaffe, die Herausgabe von Geld. Da die Bareinnahmen aber beson­ders gesi­chert waren, erbeu­te­ten die Räuber nur eine unbe­kannte Menge an Zigarettenschachteln. Das Duo flüch­tete anschlie­ßend über ein angren­zen­des Feld in Richtung Bergiusstraße. Die Zeugen beschrie­ben die Täter wie folgt:

  • Beide jun­gen Männer (geschätz­tes Alter 20 Jahre) waren etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und schlank.
  • Sie spra­chen Deutsch.
  • Der Täter mit der Schusswaffe trug eine graue Jogginghose, beige-​braune Schuhe und hatte sich mit einem Schal vermummt.
  • Sein Komplize war mit einer Bluejeans und bei­gen Schuhen beklei­det. Beide hat­ten die Kapuzen ihrer schwar­zen Pullover oder Jacken tief ins Gesicht gezogen.

Nach dem Überfall rie­fen die Angestellten die Polizei. Eine sofor­tige Fahndung ver­lief ohne Erfolg. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf und fahn­det nun anhand der Zeugenbeschreibung nach dem räu­be­ri­schen Duo. Wer Hinweise auf die Identität der bei­den Tatverdächtigen geben kann, wird gebe­ten sich unter 02131–3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)