Neuss: Polizei sucht Zeugen nach Raub – Opfer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) – Am Montagabend (09.01.) erstat­tete ein 22-​jähriger Neusser bei der Polizei Strafanzeige und gab an, Opfer eines Raubes gewor­den zu sein. 

Der junge Mann schil­derte, dass er, gegen 19:30 Uhr, von meh­re­ren Jugendlichen ange­grif­fen wurde. Der 22-​Jährige war zu Fuß auf der Straße „An der Barriere” unter­wegs, als ihn plötz­lich vier Unbekannte von hin­ten angriffen.

Während sie auf das Opfer ein­schlu­gen, nah­men sie ihm sein Bargeld und eine Mütze ab. Nach dem Überfall begab sich der Neusser nach Hause, wo er sei­nem Vater den Vorfall schil­derte. Der junge Mann erlitt bei dem Überfall Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zwecks medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus.

  • Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und fahn­det nach einem 18 bis 20 Jahre alten Quartett.
  • Nach Angaben des Opfers waren sie türkischstämmig.
  • Eine wei­tere Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Zeugen, die den Vorfall beob­ach­tet haben oder Hinweise auf die vier jun­gen Männer geben kön­nen, mel­den sich unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)