Neuss: Jörg Geerlings zum Neujahrsbesuch bei den Johannitern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der stell­ver­tre­tende Bürgermeister und CDU-​Vorsitzende Dr. Jörg Geerlings besucht regel­mä­ßig zum Jahresbeginn Einrichtungen in Neuss. In die­sem Jahr galt der Besuch gemein­sam mit sei­ner Frau den Rettungskräften der Johanniter in der Lehrrettungswache Neuss-​Mitte im Hammfeld.

Ich danke den Johannitern stell­ver­tre­tend für alle Rettungs- und Sicherheitskräfte, die uns gut und sicher ins neue Jahr gebracht haben und das ganze Jahr über rund um die Uhr eine unschätz­bar wich­tige Arbeit für die Menschen leis­ten“, betonte Geerlings und hatte als klei­nes Dankeschön für deren Arbeit Berliner und Neujahrsbrezel mit.

Foto: Geerlings

Auch am ers­ten Tag im Jahr waren die Rettungsteams wie­der für die Gesundheit der Bevölkerung im Einsatz. Stellvertretend erläu­ter­ten Johanniter-​Vorstand Joachim Kürsten, Ehrenamtskoordinator Dieter Guderley und Wachenleiter Heiko Kraus die gesamte Einrichtung, das umfang­rei­che Aufgabenspektrum und das Einsatz-​Resümee der Silvesternacht.

Einen beson­de­ren Blick war­fen die Gäste ins­be­son­dere in den in Neuss ein­zig­ar­ti­gen Baby-​Notarztwagen, der im ver­gan­ge­nen Jahr ins­ge­samt 487 Einsätze leis­tete und für Neuss und die Region unver­zicht­bar ist. „Diese her­vor­ra­gende und moderne Struktur in Neuss möchte ich erhal­ten. Hauptamtliche und ehren­amt­li­che Mitarbeiter leis­ten eine wich­tige Arbeit, die ich beson­ders wert­schätze.“, so Geerlings zum Abschied.

Kurz spä­ter rollte auch der Baby-​NAW zum Einsatz. Alltag bei den Johannitern, natür­lich auch am ers­ten Tag des Jahres.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)