Korschenbroich: Pkw über­schlägt sich – Fahrer ver­letzt – Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Gegen 20:40 Uhr, am Sonntag den 08.01.2017, ereig­nete sich auf der L390 zwi­schen Ententeich und dem Gewerbegebiet ein fol­gen­rei­cher Verkehrsunfall. Eine Person erlitt dabei Verletzungen.

Als Ursache des Alleinunfalls eines Pkw wird, nach ers­ten Informationen, Alkoholeinfluss ange­nom­men. Der Fahrer eines Fahrzeuges aus dem Raum Viersen befuhr die L390 aus Richtung Mönchengladbach kom­mend. Aus bis­her unbe­kann­ten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.

Doch die­ser Umstand schien die Person nicht zu beein­dru­cken. Unbeirrt setzte er die Fahrt auf dem kom­bi­nier­ten Fuß-​/​Radweg fort. Glücklicherweise befan­den sich keine wei­te­ren Personen in der Nähe. Auch auf die­sem Weg hatte der Fahrer offen­sicht­lich Probleme die Spur zu halten.

Nach etwa 100 Metern prallte das Fahrzeug gegen einen Baumstumpf, über­schlug sich und kam im Grünstreifen zum Nordkanal zum Stehen. Notarzt und Rettungsdienst nah­men die Erstversorgung am Unfallort vor. Es folgte der Transport in ein Krankenhaus.

Zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei die L390 voll­stän­dig. Es kam zu kei­nen grö­ße­ren Verkehrsbehinderungen. Der Pkw wurde gebor­gen und abgeschleppt.

Weitere Infos folgen

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)