Neuss: Handtaschendiebstahl in Kirche – Polizei fahn­det nach auf­fal­lend gro­ßem Täter mit kur­zen blon­den Haaren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Donnerstagabend (05.01.), gegen 18:25 Uhr, hielt sich eine 46-​jährige Frau in der Kirche am Marienkirchplatz auf. Ihre Handtasche hatte sie neben sich auf der Bank abgestellt. 

Plötzlich bemerkte sie einen Mann hin­ter sich, der nach ihrer Handtasche griff und flüch­tete. Als die Kirchgängerin sofort die Verfolgung auf­nahm, spritzte der Täter ihr eine Flüssigkeit ins Gesicht. So abge­lenkt, gelang es ihm mit der Beute uner­kannt zu entkommen.

Die 46-​Jährige erlitt bei dem Vorfall keine Verletzungen. Sie konnte den Mann fol­gen­der­ma­ßen beschreiben:

  • 190 bis 195 Zentimeter groß, etwa 20 Jahre alt, blon­des kur­zes Haar, gebräunte Gesichtsfarbe, beklei­det mit blauer Jeans und dün­ner Jacke.

Bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen durch die Polizei konnte die weg­ge­wor­fene Handtasche im Bereich Salzstraße auf­ge­fun­den wer­den. Das Portemonnaie fehlte.

Die Kripo sucht nun nach Zeugen, die den Mann am Donnerstagabend im Umfeld der Kirche gese­hen haben oder die ander­wei­tige Hinweise auf den Täter geben kön­nen. Sie wer­den gebe­ten, sich bei der Polizei Neuss unter 02131 3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)