Korschenbroich: Wohnraum für aner­kannte Flüchtlinge gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich – Die Stadt Korschenbroich wirbt für die Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum zur Unterbringung von anerkannten Flüchtlingen.

Inzwischen ist für viele Asylbewerberinnen und Asylbewerber in der Stadt Korschenbroich das Asylverfahren beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge abgeschlossen. Die Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit einem positiv abgeschlossenen Verfahren erhalten im Regelfall eine längere Aufenthaltserlaubnis und sie dürfen arbeiten.

Bis zu einer Arbeitsaufnahme werden im Regelfall Geldleistungen durch das Jobcenter gezahlt. Dabei wird auch eine angemessene Miete berücksichtigt. Selbst sind diese Leute oft nicht in der Lage, sich auf Wohnungssuche zu begeben und günstige Wohnungen zu finden. Die Stadt Korschenbroich bittet daher alle, die günstigen Wohnraum anbieten können um Unterstützung.

„Einer der größten Faktoren für eine erfolgreiche Integration ist eine eigene Wohnung, damit anerkannte Flüchtlinge aus den Notunterkünften ausziehen können“ betont Petra Köhnen vom Amt für Soziales der Stadt. Gesucht wird sowohl Wohnraum für Einzelpersonen als auch für Familien.

Wer geeigneten Wohnraum anbieten kann, wendet sich an Petra Köhnen von Amt für Soziales. Sie ist erreichbar unter der Rufnummer 02161-613169 oder per Mail petra.koehnen@korschenbroich.de

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)