Neuss: Nach Zivilstreitigkeiten Diebesgut und Cannabis sicher­ge­stellt – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – Am Donnerstagmittag (29.12.) endete der Streit zwi­schen einem Vermieter und sei­nem 32-​jährigen Mieter mit der Sicherstellung von Rauschgift und ver­meint­li­chem Diebesgut. 

Die betrof­fe­nen Parteien lie­gen in einem Rechtsstreit, in des­sen Verlauf nun die Polizei ein­schrei­ten musste. Als die Ordnungshüter das Gespräch mit dem Mieter in des­sen Wohnung im Dreikönigenviertel such­ten, fan­den sie unter ande­rem ein Cliptütchen mit Amphetamin und Cannabis sowie vier Navis. Eines der Geräte war als gestoh­len gemeldet.

Zudem stell­ten die Beamten in der Wohnung eine Handtasche sicher, die aus einem Autoaufbruch an der Rheinuferstraße in Grimlinghausen stammte. Über die Herkunft der Gegenstände schwieg sich der 32-​Jährige aus. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)