Dormagen: Versuchter Raub auf Gaststätte – Polizei fahn­det mit Hubschrauber nach mas­kier­tem Täter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons (ots) – Gegen 23:15 Uhr, betrat am Donnerstag (29.12.), ein bis­lang unbe­kann­ter Mann eine Gaststätte an der Nievenheimer Straße in Zons. 

Er hielt der Bedienung eine Schusswaffe ent­ge­gen und for­derte in akzent­freiem Deutsch die Herausgabe von Bargeld. Als der Räuber bemerkte, dass Gäste im Schankraum auf die Situation auf­merk­sam wur­den, ver­lor er offen­sicht­lich die Nerven und flüch­tete ohne Beute in Richtung Rilkestraße.

  • Die Zeugen beschrie­ben den Flüchtigen als etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, schlank und beklei­det mit einer schwar­zen Jacke, einer schwar­zen Hose und schwar­zen Schuhen.
  • Zudem trug der Unbekannte eine schwarze Plastikmaske mit wei­ßen Applikationen.

Unter ande­rem mit­tels Hubschrauber fahn­dete die Polizei nach dem Maskierten. Die Suchmaßnahmen blie­ben bis­lang erfolg­los. Die Kripo ver­nahm Zeugen des Vorfalls. Die Ermittlungen dau­ern an.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen oder zu sei­nem Fluchtweg geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)