Dormagen: Tatverdächtige nach Einbruch fest­ge­nom­men – Polizei sucht nach Schmuckeigentümern

Dormagen-Rheinfeld (ots) - An der Rheinfelder Straße im gleichnamigen Stadtteil verschafften sich am Donnerstag (29.12.), zwischen 17 und 18 Uhr, bis dato unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus.

Sie brachen ein Fenster im Obergeschoss auf, öffneten in mehreren Zimmern sämtliche Schränke und durchwühlten Kleidung, Kisten und Schmuckschatullen. Ihre Beute waren unter anderem Schmuck und Münzen.

Als die Hauseigentümer gegen 18 Uhr heimkehrten, bemerkten sie, dass in der ersten Etage das Licht brannte und konnten noch den Schatten einer unbekannten Person durch den Garten huschen sehen. Im Rahmen der sofortigen Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, nahmen Polizisten in der Nähe des Rheindeichs zwei Tatverdächtige fest und stellten mögliches Diebesgut sicher.

Die Einbruchsopfer von der Rheinfelder Straße erkannten später, unter den sichergestellten Gegenständen, Teile ihres entwendeten Eigentums wieder.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 20 und 29 Jahren, die mit einem grünen VW Golf unterwegs waren. Einem dritten Tatbeteiligten gelang unerkannt die Flucht.
Die beiden Festgenommenen, die nach ersten Erkenntnissen keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben, wurden durch die Kripo auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 29-Jährigen.

Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere prüfen die Kriminalbeamten, ob die beiden Festgenommenen noch für andere Wohnungseinbrüche als mögliche Täter in Betracht kommen.

Hinweise darauf könnte der aufgefundene und bislang nicht zugeordnete Schmuck ergeben. Deshalb fragt die Polizei: Wer erkennt die abgebildeten Gegenstände wieder? Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

Foto: Polizei
(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)