Grevenbroich: Polizei fahn­det nach mut­maß­li­chem Wohnungseinbrecher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neukirchen (ots) – Am Mittwochnachmittag (28.12.) kam es in Neukirchen zu einem ver­such­ten Wohnungseinbruch. Die Polizei fahn­det nun nach dem Tatverdächtigen.

Nach ers­ten Ermittlungen ver­suchte ein unbe­kann­ter Mann, gegen 17:25 Uhr, an der Rückseite eines Einfamilienhauses an der Straße „Am Kühlchen”, die Terrassentür auf­zu­he­beln. Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, ent­deckte ein Anwohner den ver­meint­li­chen Einbrecher.

Dieser gab dar­auf­hin Fersengeld und flüch­tete über den angren­zen­den Friedhof in Richtung der Straße „Unterdorf”. Dort stieg er in einen auf dem Parkplatz ste­hen­den Kleinwagen und ver­schwand in Richtung Bromberger Straße.

Vom Flüchtigen ist ledig­lich bekannt, dass er ein Käppi trug. Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Möglicherweise ist der Unbekannte in dem Wohngebiet auf­ge­fal­len. Die Polizei bit­tet daher Zeugen, die den Mann gese­hen haben oder andere ver­däch­tige Beobachtungen (zum Fahrzeug, etc.) gemacht haben, sich mit dem zen­tra­len Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen (Telefon 02131 3000).

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)