Dormagen: Polizei bit­tet um Mithilfe bei Vermisstensuche

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Dormagen (ots) – Seit Donnerstag (22.12.) wird die 72-​jährige Frau Brauns aus Dormagen ver­misst. Während eines mehr­tä­gi­gen Aufenthalts in Neuss, star­tete sie von dort aus am Donnerstag (22.12.) einen Ausflug, der sie nach­weis­lich, gegen 19:20 Uhr, zur Rheinfähre in Zons führte.

Zeugenaussagen zufolge wollte Frau Brauns von dort aus mit einem Bus die Heimfahrt antre­ten. Anschließend gab es kei­nen Kontakt mehr zur Familie. Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen unter ande­rem ein Spürhund und ein Hubschrauber ein­ge­setzt wur­den, blie­ben bis­lang ohne Erfolg. Der Aufenthaltsort von Frau Brauns ist nach wie vor unbe­kannt.

Deshalb bit­tet die Kripo nun die Bevölkerung um Mithilfe und Hinweise zur Gesuchten.

  • Frau Brauns ist 72 Jahre alt, etwa 162 Zentimeter groß, wiegt 62 Kilogramm und trägt ihr wei­ßes Haar kurz.
  • Die Vermisste hat braune Augen und war zuletzt ver­mut­lich mit einer dun­kel­blauen Jeans und einem schwar­zen Mantel beklei­det.
  • Zudem trägt sie eine rah­men­lose Brille.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131–3000 ent­ge­gen.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)