Nachtrag: Brand im Reihenhaus – Keine Hinweise auf vor­sätz­li­che Brandstiftung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) – Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 22.12.2016 über ein Feuer, das im Obergeschoss eines Reihenhauses in Wevelinghoven am Lerchenweg aus­ge­bro­chen war. 

Nachdem die Kriminalpolizei am Donnerstag (22.12.) die ers­ten Ermittlungen auf­ge­nom­men hatte, konnte am Freitag (23.12.) der eigent­li­che Brandort unter­sucht wer­den. Nach aktu­el­lem Stand lie­gen keine Hinweise vor, die für eine vor­sätz­li­che Brandstiftung sprechen.

Das Ausmaß des Gesamtschadens kann der­zeit noch nicht bezif­fert wer­den. Die Ermittlungen dau­ern an.

Weitere Bilder/​Video hier

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)