Rommerskirchen: Weihnachtsmarkt – 2017 soll an den Erfolg ange­knüpft werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Der Rommerskirchener Weihnachtsmarkt war ein gran­dio­ser Erfolg. Hierfür möchte ich mich bei allen Mitwirkenden und den zahl­rei­chen Besuchern herz­lich bedan­ken.“, freut sich Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Bereits zur Eröffnung um 12 Uhr waren am Sonntag vor Weihnachten meh­rere hun­dert Rommerskirchener Bürgerinnen und Bürger auf dem Markt erschie­nen und erfreu­ten sich an den von den Kindern der OGS-​Gillbachschule und den Standbetreibern weih­nacht­lich geschmück­ten Holzhäuschen.

Insgesamt waren vier­zehn Rommerskirchener Unternehmen auf dem Weihnachtsmarkt mit ihren Angeboten von lecke­ren weih­nacht­li­chen Köstlichkeiten bis hin zu Spielwaren, Accessoires oder auch Feuerschalen, die als Weihnachtsgeschenk einen Platz unter einem der vie­len Weihnachtsbäume in der Gemeinde Rommerskirchen erhal­ten soll­ten, auf dem Weihnachtsmarkt vertreten.

Umrahmt wurde der weih­nacht­li­che Markt von einem bun­ten Bühnenprogramm unter ande­rem mit Livemusik der Eckumer Hobbymusikanten und auch von Schülern der Kreisjugendmusikschule sowie weih­nacht­li­chen Sketchen der Gillbachbühne Evinghoven, durch das Bürgermeister Dr. Martin Mertens führte.

Bei den jun­gen Rommerskirchenerinnen und Rommerskirchener sind der St. Nikolaus mit sei­nen klei­nen Geschenken und das rie­sige Lebkuchenhaus, wel­ches am Abend gemein­sam von allen Kindern geplün­dert wurde, beson­ders gut ange­kom­men.“, freut sich Monika Lange, die im der Gemeinde Rommerskirchen für das Amt für Kinder, Jugend und Schule ver­ant­wort­lich ist.

Insgesamt haben etwa 5.000 Rommerskirchener und Menschen aus der Region unse­ren Weihnachtsmarkt besucht. Diese Resonanz begeis­tert uns und zeigt, dass wir mit dem Weihnachtsmarkt, als Gemeinschaftsaktion der Gemeinde und der Rommerskirchener Unternehmen, genau ins Schwarze getrof­fen haben.“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Spätestens durch den Weihnachtsmarkt ist auch in der Gemeinde Rommerskirchen die Weihnachtsstimmung aus­ge­bro­chen. Der Rückblick auf die­sen tol­len Tag ist ein wun­der­ba­rer Anlass allen Rommerskirchener Bürgerinnen und Bürgern eine besinn­li­che Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2017 zu wün­schen.“, resü­miert Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Nach die­sem gro­ßen Erfolg ist für Bürgermeister Dr. Martin Mertens klar: „Auch 2017 wird es wie­der einen Rommerskirchener Weihnachtsmarkt in der Woche vor Weihnachten geben.“ Erste Planungen hierzu sol­len bereits Ende Januar 2017 gemein­sam mit allen Beteiligten auf­ge­nom­men werden.

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)