Grevenbroich: Tatverdächtiger Dieb nach Zeugenhinweis gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Dienstagabend (20.12.), gegen 21:50 Uhr, erhielt die Polizei über einen auf­merk­sa­men Zeugen Kenntnis von zwei ver­däch­ti­gen Personen in einem Parkhaus „Am Zehnthof”. 

Diese han­tier­ten an einem dort gepark­ten VW Kleinwagen. Offensichtlich hatte es das Duo auf die Radkappen des Polo abge­se­hen. Als die bei­den Männer bemerk­ten, dass sie augen­schein­lich bei ihrem Tun beob­ach­tet wur­den, lie­ßen sie von einem wei­te­ren Vorhaben ab und verschwanden.

Der Zeuge infor­mierte die Polizei und gab wäh­rend des Telefonats den Hinweis auf einen ver­däch­ti­gen Opel mit aus­län­di­scher Länderkennung. Augenblicke spä­ter kon­trol­lierte eine Streife die beschrie­bene Limousine. Im Kofferraum stell­ten die Polizisten mehr als 20 Radkappen sicher.

Der 34-​jährige Fahrer des Wagens, ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wurde auf­grund des Diebstahlsverdachts vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte der Kripo Grevenbroich über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)