Grevenbroich: Tatverdächtiger Dieb nach Zeugenhinweis gestellt

Grevenbroich (ots) – Am Dienstagabend (20.12.), gegen 21:50 Uhr, erhielt die Polizei über einen auf­merk­sa­men Zeugen Kenntnis von zwei ver­däch­ti­gen Personen in einem Parkhaus „Am Zehnthof”.

Diese han­tier­ten an einem dort gepark­ten VW Kleinwagen. Offensichtlich hatte es das Duo auf die Radkappen des Polo abge­se­hen. Als die bei­den Männer bemerk­ten, dass sie augen­schein­lich bei ihrem Tun beob­ach­tet wur­den, lie­ßen sie von einem wei­te­ren Vorhaben ab und ver­schwan­den.

Der Zeuge infor­mierte die Polizei und gab wäh­rend des Telefonats den Hinweis auf einen ver­däch­ti­gen Opel mit aus­län­di­scher Länderkennung. Augenblicke spä­ter kon­trol­lierte eine Streife die beschrie­bene Limousine. Im Kofferraum stell­ten die Polizisten mehr als 20 Radkappen sicher.

Der 34-​jährige Fahrer des Wagens, ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, wurde auf­grund des Diebstahlsverdachts vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte der Kripo Grevenbroich über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)