Neuss: Fahrkartenkontrolleure mit Tierabwehrspray attackiert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Hammfeld (ots) – Am Samstagnachmittag (17.12.) eska­lierte eine Fahrscheinkontrolle im Hammfeld. Gegen 14:25 Uhr über­prüf­ten Fahrkartenkontrolleure in der Buslinie 842 die Billetts der Fahrgäste.

Ein 34-​jähriger Student konnte nur ein abge­lau­fe­nes Ticket vor­zei­gen. Nachdem die Kontrolleure mit dem Studenten an der Haltestelle „Hammer Brücke” aus­ge­stie­gen waren, ver­suchte der Mann zu flüch­ten. Gleichzeitig sprühte er den Kontrolleuren ein Tierabwehrspray ins Gesicht.

Nach einer kur­zen Rangelei gelang es, den Verdächtigen ruhig zu stel­len. Rettungsassistenten ver­sorg­ten die bei­den Leichtverletzten am Ort des Geschehens. Polizeibeamte stell­ten die Identität des 34-​jährigen Neussers fest, das Spray stell­ten sie sicher.

Ihn erwar­tet nun eine Strafanzeige wegen des Erschleichens von Leistungen und gefähr­li­cher Körperverletzung.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)