Neuss: 27-​Jähriger per Haftbefehl gesucht – Festnahme

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Die Polizei geht mit zivi­len und uni­for­mier­ten Streifen gegen Einbrüche und Straßenkriminalität vor. 

Am Mittwoch (14.12.), gegen 13:40 Uhr, wollte eine Zivilstreife an der Wingender Straße aus die­sem Grund einen ver­däch­ti­gen Radfahrer kontrollieren.

Als er die Absicht der Ordnungshüter erkannte, ent­fernte er sich in Richtung eines nahe­ge­le­ge­nen Einkaufparks. Nach einer kur­zen Verfolgung stell­ten die Polizisten den 27-​Jährigen. Der Grund für das Verhalten des Verdächtigen war auch schnell gefunden:

Bei einer Überprüfung sei­ner Personalien stellte sich her­aus, dass gegen den Mann zwei Untersuchungshaftbefehle wegen meh­re­rer Autoaufbrüche an Neusser Friedhöfen sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor­la­gen. Die Fahnder nah­men den poli­zei­be­kann­ten Neusser fest.

In sei­ner Jacke fan­den sie zudem etwa vier Gramm Marihuana, das Rauschgift wurde sicher­ge­stellt. Geprüft wird auch, ob er der recht­mä­ßige Besitzer des Damenrades ist, mit dem er unter­wegs war. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht erbringen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)