Neuss: Polizeikontrollen – Drogen führ­ten zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstag (13.12.) waren Polizeibeamte zur Tageszeit im Neusser Stadtgebiet unter­wegs. Ihren Schwerpunkt setz­ten die Beamten dabei auf die Bekämpfung der Straßenkriminalität. 

Zunächst weckte auf der Zufuhrstraße ein ver­däch­ti­ger Mann ihr Interesse. Schnell wur­den die Beamten fün­dig und ent­deck­ten bei dem 44-​jährigen Neusser ein Tütchen mit zwei Gramm Amphetamin.

Bei der Kontrolle eines ver­däch­ti­gen 39-​jährigen Neussers an der Wolberostraße stell­ten die Polizisten ein Bubble Heroin sicher. Daraus resul­tie­rende Ermittlungen führ­ten die Beamten auf die Spur einer 48 Jährigen aus dem Neusser Norden. Daraufhin stat­te­ten sie der Tatverdächtigen einen Besuch ab.

Neben der Wohnungsinhaberin tra­fen die Ordnungshüter dort auch auf einen poli­zei­be­kann­ten 37-​jährigen Neusser. In der Wohnung stell­ten die Ermittler neben 25 Gramm Heroin und 60 Gramm Amphetamin, eine Feinwaage und soge­nann­tes Dealgeld sicher. Beide wur­den vor­läu­fig festgenommen.

Das Duo steht im Verdacht gewerbs­mä­ßi­gen Handel mit den auf­ge­fun­de­nen Betäubungsmitteln zu betrei­ben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der bereits wegen gleich­ge­la­ger­ter Delikte bekannte 37 Jährige einem Haftrichter vor­ge­führt, der ihn in Untersuchungshaft schickte. Die wei­te­ren Ermittlungen des Fachkommissariats dau­ern an.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)