Kaarst/​Korschenbroich: Wohnungseinbrecher schla­gen Scheibe an Auto ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich, Kaarst (ots) – An der Schiefbahner Straße in Kleinenbroich bra­chen bis­lang unbe­kannte Täter ein gepark­tes Auto auf und ver­schaff­ten sich anschlie­ßend auch noch Zutritt zum Haus der Fahrzeughalter. 

Hier stah­len sie zwei Portemonnaies, eine Damenhandtasche und eine Jacke, bevor sie uner­kannt ent­ka­men. Die Tat ereig­nete sich in der Nacht zu Mittwoch (7.12.), zwi­schen 2 und 4:45 Uhr. Teile der Beute wur­den spä­ter im Bereich des Jüchener Bachs auf­ge­fun­den. Offensichtlich führte der Fluchtweg der Täter hier entlang.

In Kaarst-​Holzbüttgen rückte die Kripo zu einem Tatort an der Liedberger Straße aus. Während der kur­zen Abwesenheit von Eigenheimbesitzern am Mittwochnachmittag (7.12.), zwi­schen 17:30 und 18:30 Uhr, schaff­ten es Einbrecher, sich gewalt­sam Zutritt zum Haus zu ver­schaf­fen, sämt­li­che Räume zu durch­su­chen, Geld, Schmuck und Uhren zu steh­len und uner­kannt zu entkommen.

Die ermit­telnde Polizei bit­tet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)