Dormagen: Partnerstadt ehrt Johannes Marx

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Fast 30 Jahre lang setzte er sich für die Freundschaft zwi­schen Dormagen und Saint-​André ein und war neun Jahre lang Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins: 

Dafür ist Johannes Marx (3. von links auf dem Foto) jetzt auch in Frankreich aus­ge­zeich­net wor­den. Bürgermeister Olivier Henno (2. von links) über­reichte ihm in einer Feierstunde die Ehrenmedaille der Stadt Saint-André.

Im März hatte Marx sein Amt an sei­nen Nachfolger Detlef Schirmacher über­ge­ben. Von der Stadt Dormagen erhielt er anläss­lich sei­ner Verabschiedung bereits die Silberne Ehrennadel. Jetzt konnte der Zonser sich freuen, dass sein Wirken auch in der Partnerstadt gewür­digt wurde.

Bei der Feierstunde wurde er von dem stell­ver­tre­ten­den Bürgermeister Andreas Behncke (3. von links) beglei­tet. Zu den ers­ten Gratulanten zähl­ten die stell­ver­tre­tende fran­zö­si­sche Bürgermeisterin Elisabeth Masse (rechts) und die dor­tige Beauftragte für die Städtepartnerschaften, Therèse Viemont (links). 

Foto: Stadt
(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)